Welthaus St. Pölten Banner
 
 

Begegnung mit Gästen aus Guatemala 30.4.-7.5.2016

Mut. Macht. Gesellschaft.

Begegnung mit Gästen aus Guatemala

 

In Guatemala leben viele verschiedene Ethnien, mit einer großen Mehrheit an indigener Bevölkerung, zusammen. Sie prägen das Land mit ihrer kulturellen und sprachlichen Vielfalt. Auf den ersten Blick entsteht ein beeindruckendes Bild einer vermeintlich multikulturellen Gesellschaft, das jedoch bei einer näheren Betrachtung nicht standhält. Zu offenkundig sind die gesellschaftlichen Gegensätze. Kein anderes Land in Lateinamerika verzeichnet eine so große Schere zwischen Arm und Reich. Der größte Teil der natürlichen Ressourcen, des wirtschaftlichen Vermögens und der politischen Gestaltungsräume sind in der Hand einiger weniger Personen. Zudem sind die Folgen des 36 Jahre dauernden Bürgerkriegs bis heute spürbar: Ethnische Diskriminierungen, Menschenrechtsverletzungen und Gewalt sind auch 20 Jahre nach Unterzeichnung der Friedensverträge allgegenwärtig. Insbesondere die indigene und ländliche Bevölkerung sind davon betroffen, vielfach leben sie unter sehr prekären Umständen. Trotz Repressalien seitens der staatlichen und wirtschaftlichen Eliten, leisten die indigenen Gemeinschaften gemeinsam mit Nichtregierungsorganisationen beharrlichen Widerstand.

 

Laden Sie zwei spannende Gäste aus Guatemala zwischen 30.4. - 7.5.2016 in Ihre Pfarre, Gemeindegruppe oder Schule ein! Erfahren Sie, wie sich Menschen in Lateinamerika für ein würdiges Leben engagieren und organisieren! Sie fordern Mitspracherecht und Teilhabe an Bildung, Gesundheit, Justiz und Kultur. Sie schlagen alternative Wirtschaftssysteme vor, die die Umwelt schützen und zu einem guten Leben für alle Menschen beitragen. Sie inspirieren und machen Mut.

 

Hilda Elizabeth Cabrera López lebt in Guatemala Stadt und ist Koordinatorin von MIRIAM, einer Organisation zur Förderung der Aus-, Fach-, und Weiterbildung von insbesondere indigenen Frauen. Sie ist Soziologin und war selbst Stipendiatin von MIRIAM. (Unterstützt von DKA, KFB, Horizont 3000)

Elvis Santiago Morales Sican aus San Lucas Tolimán, ist als Agraringenieur für die Beratung und Begleitung von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zuständig.

Kontakt/Information: Mag. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser, Welthaus St.Pölten , 0664/7366 4398