Welthaus St. Pölten Banner
 
 
 

„Woher unsere Lebensmittel kommen und was sie uns wert sind.“
Zoom-Videochat mit Expert*innen aus Argentinien, Senegal und Österreich in Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Wien https://www.nhm-wien.ac.at/ablaufdaum

Weltweit verschwenden wir mehr Lebensmittel als benötigt werden, um alle hungernden Menschen zu ernähren. Allein in Österreich wirft jeder Haushalt pro Jahr im Schnitt 133 Kilogramm an genussfähigen Lebensmitteln weg. Im westafrikanischen Senegal lebt ein Großteil der Menschen von der Landwirtschaft, doch die Klimakrise lässt die Ernten schrumpfen. In Argentinien verdrängen riesige Monokulturen und Weideflächen die Ackerflächen von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen und bedrohen die Artenvielfalt. Unser Konsum in Österreich sowie die europäische Überproduktion, etwa von Milchpulver, haben verheerende Auswirkungen auf die Länder des globalen Südens. 

Was können wir tun, um Lebensmittel wieder wertzuschätzen? Wie hängt unsere Ernährung mit der Klimakrise zusammen? Wie gestalten wir in Zukunft eine nachhaltige und gerechte Ernährung für alle?  

Juan Carlos Figueredo aus Argentinien, Ismael Ndao aus Senegal und Elisabeth Schmied aus Wien werden diese und andere Fragen mit Ihnen diskutieren. 

 

zwei Hände mit ReiskörnerNeue Broschüre mit Rezepten aus aller Welt. Jetzt bestellen!

Menschen, ihre Geschichten und Rezepte aus neun Ländern der Welt stellt eine neue Broschüre von Welthaus vor.